Be a unicorn.

Ich find’s so unkreativ, Blogeinträge immer mit dem Anfang des ersten Satzes zu beginnen, daher gehe ich jetzt einfach mal wieder zu komischen Wortgemengen über, die außer mir niemand versteht und die keinerlei Bezug zum Text haben. Never mind me. ;)

Böh, die Blog’pause‘ ist schon wieder über eine Woche lang, so war’s nicht geplant. Ich muss mich da mal wieder anders konditionieren. Gibt so viel (schönes, eigentlich) zu erzählen, aber ich sitz hier lieber rum und find alles doof. Sehr konstruktiver Schachzug, I know – arbeite daran.

Aus der Reihe ’schönes‘ sei erst mal der diesjährige 01. Mai bzw das vorherige Beltane zu erwähnen. Fing… nicht so schön an, bzw, erst schon, hab Mika am Flughafen abgeholt und den Rest des Tages stilecht mit Vampire Diaries (und The Secret, welches ich nicht mal verpennt habe) auf dem Sofa vergammelt.

Abends erreichte mich dann allerdings die Nachricht, das Bungee verstorben ist. :/ Hund meiner Tante und sowas wie… Woodys kleiner Bruder, wenn auch größer und nur einen Monat jünger als Woods. Traf nen Nerv, weshalb ich hier auch nicht näher darauf eingehen werde jetzt, das sollte ein positive-Dinge-Post werden, aber ich kann das nicht so einfach unterschlagen. Naja.

Stimmung am Feuer war dementsprechend etwas bedrückt, schöner Abend war es trotzdem. Ich bin an dem Tag ohnehin meist etwas (>>‘) melancholisch drauf, aber solange es Lagerfeuer und Waldmeisterbowle gibt… ja.

Wirklich schön war dann der nächste Tag – kleiner Ausflug in einen einschlägigen (?) Steinbruch mit Mika und A., letzterer welcher neben dem ultimativen Universalschlüssel und Ortskenntnis auch zwei Vierbeiner (merke: jederzeit einem Achtbeiner vorzuziehen!) mitbrachte –> Psi happy.

Hab bei der Gelegenheit gemerkt, dass ich dringend ein Boot brauche – seit meinem Segelschein anno tubak hab ich keines mehr gesteuert bzw meines Wissens nach gar nicht mehr auf einem gesessen… hab da erst erkannt, wie sehr mir das fehlt, im Herzen Nautiker und so. Zwar lies sich der Motor nicht so recht zur Mitarbeit motivieren, ein fetter Ast im Gollum-Style war aber schnell gefunden und da der See jetzt sooo groß auch nicht war, bin ich sogar mit vergleichsweise wenig Muskelkater (dafür allerdings komplett nass) davon gekommen.

Abends gab’s noch Tappas und eine letzte Folge Vampire Diarys, danach bin ich müde und vollgefressen aber ziemlich happy nach Hause gefahren.

Ah, wahhh, euch hab ich das hier ja noch gar nicht erzählt, ne? Ich krieg Määääääuse! *____* Arbeitskollegin F. fragte derletzt kurz in einem Nebensatz, ob ich nicht-als-Futtertier-Verwendung für Farbmäuse hätte. Jeglicher Vernunft zum Trotze sagt Psi natürlich ‚omg, jahaa?!‘ und sichert sich damit ein Trio momentan ca 2 Wochen alter kleiner Nagetiere. In schwarz und mausgraubraun. Hach. <3

Terrarium ist schon gefunden, 80x40er Grundfläche + Schildkröten-Einschub, sobald ich das basteltechnisch hinkriege gibt’s dann eine Verbindung zum 40x40x80er Terrarium das die Krebse früher bewohnten. In Gedanken bastel ich schon Klettergerüste… <3

Ähm, ja… wo war ich vor den Mäusen? Ah so, ja. Schöne Tage. Heute war dann wieder erwarten direkt noch so einer. Gestern Abend schon gut eingeläutet mit Kino… geplant war eigentlich Mutters Schnulze ignorieren und sich an Nachos erfreuen, tatsächlich waren die Nachos allerdings enttäuschend, der Film hingegen ziemlich nett. ‚Das Leben ist nichts für Feiglinge‚ gab es und siehe da, wenn man mit geringen Erwartungen kommt kann man durchaus auch mal positiv überrascht werden.

Heute… hab ich vermutlich das erste Mal in meinem Leben fast eine ganze Stunde in der Sonne (!!!) gelegen. Auf der tollen Aldi-Liege auf Mutters Balkon, bei 22° mit Erdbeeren – der Gruftipart in mir ist entsetzt, dem Rest (?) hat das aber durchaus Spaß gemacht. Später war dann ver(kauf)soffener Sonntag in Hattingen, den man von hier aus sehr schön zu Fuß erkunden konnte. Zeitlich bedingt war es auch noch angenehm leer… und weil ich euch jetzt nicht lange mit Shoppingtour-Berichten nerven will, kurz gefasst, ich hab mir tatsächlich ein neongelbes (also… so limette, leicht grünlich) Top gekauft.

Es ist so weit, der Wahnsinn siegt. Farewell, halbwegs gesunder Menschenverstand, war schön mit dir.

Ach so, und von wegen schöne Dinge – morgen hab ich Spätdienst/muss eine Kollegin vertreten und dementsprechend erst um 14:00 zur Arbeit. Glohoooria.

Advertisements

Fische sind Freunde

KO. *aufsofakolabier*

Gah, Alltag war lange nicht mehr so stressig. Heute früh konnte ich eeetwas länger schlafen, weil Mom um 8 nen Werkstatt-Termin für ihr Auto hatte und ich sie da einsammeln musste – normalerweise bin ich da schon ne halbe Stunde im Büro. Arbeit war spaßig aber anstrengend heute. Hab im kompletten D-Block die Filter gewechselt/gereinigt/repariert. Highlight: Der im Piranha-Becken. Von Hand, natürlich. *chrr* Sind aber noch recht klein und gut im Futter, also noch alle Finger dran.

Ansonsten habe ich Werbeschilder gedruckt und verteilt, ein Regal für reduziertes Kaltwasser-Zubehör eingeräumt, Häutungsreste aus den Krebsbecken gesammelt, diverse Fische verkauft und nebenbei den ganzen Tag überlegt, wo ich in meiner Wohnung nen Teich unterbringen könnte. >>‘ Hab mich beim Koi-Photographieren in einen wunderschönen, großen Tancho verliebt. Er hier:


Ist er nicht unglaublich schön? <3 Kostet mit der Zeichnung auch locker 300€ (eher mehr) in der Größe… *flöt*

…dummerweise wüßte ich eh nicht, wo hier ein Teich hinpassen sollte. Muss nicht tief sein, Koi stehen auf flaches Wasser, aber ne gewisse Größe müsste der schon haben… eventuell Arbeitszimmer unter Wasser setzen? Ich denk nochmal drüber nach. *sfz*

Anyway, gerade verlässt mich die Blog-Lust ein wenig, war auch kein sonderlich spektakulärer Tag. Nachdem gestern recht mies war – bzw, durchwachsen – geht es mir heute jedenfalls besser, bisher zumindest, ist ja auch noch nicht Abend. Könnte evtl auch damit zusammenhängen, dass Mom mir Geld geliehen hat, so dass ich mir eine Hose für den Sommer kaufen konnte. *___* Bin heute in meiner Jeans schon fast gestorben vor Wärme (also… hauptsächlich im Zoodi halt, draußen ist gerade genau richtig), die hellgraue und die grüne Cargo vom letzten Jahr passen auch noch, sind aber schon ziemlich durch… hab jetzt eine ähnliche in dunkelgrau gefunden, mit neonfarbenem Gürtel dabei, gefällt. *g*

Morgen hab ich von 10 bis 18:00 Uni, allerdings ohne größere Pausen dazwischen, drei Vorlesungen und danach ein Seminar, relativ chillig. Mittwoch hab ich frei (bzw, das Seminar fällt aus, weil noch keine Vorlesung war, werde dann wohl arbeiten gehen) und Donnerstag ist SchLaDo von 8:30 bis 18:00. Freitag theoreticsh auch wieder arbeiten, bin mir auch noch nicht ganz sicher, ob ich das mache, wenn ich Mittwoch schon da war. Ist ja nicht so, dass ich dafür irgendwie bezahlt würde… >>‘

08-05-2012, 12:32

*rumspam*

Hier: Sofa, Wohnzimmer, .de (@Mom)

Grad dabei: stumpf fernsehen, gleich mal versuchen meinen blöden USB-Stick per Mac zu formatieren. oO Klingt einfacher, als es ist…

Input: Flying Horse. Gestern Inder. <3 Also, nicht Inder… indisches Essen. Bla. Wisst schon. Malai Kofta und Okras und Auberginencurry und Linsen-Dhal und Spinat und Blumenkohl-Kartoffel-Curry und Batura und Pulao… *___*

Output: der Form halber mal wieder gebloggt. >>‘

Outfit: graue Sommer-Hose, Eisregen-Shirt

Mir gehts: ganz gut

weil: ich in den letzten Tagen viel Geld ausgegeben habe. >>‘ U.a. zwei paar Stulpen ersteigert, diversliche Geschenke für diversliche Leute gekauft… Und freu mich auf paar Dinge, die so anstehen, nicht zuletzt Condi treffen nächste Woche ^^ und nachher Mika vom Flughafen abholen.

zuletzt gesehen/gehört/gelesen: How I met your mother / kA, glaub Neurotic Fish – It’s not me oder so… / KM von ion

Beklopptes gemacht: Großeinkauf bei Fressnapf. U.a. ‚Gr*n C*rn* Exotic‘ mit Strauß, Känguru und Büffel für die Töle geholt. Vielleicht schmeckt’s ihm ja, für mich ist totes Tier eh = totes Tier.

In den letzten 24 Std geschafft: mit Vater Reiseplanung ausgetüftelt

Dringendes to do: Nicht mehr so viel Geld ausgeben diesen Monat, gaahaaa.

Macht mich gerade happy: Töle scheint’s gut zu gehen. Liegt draußen aufm Balkon in der Sonne und pennt. <3

Nicht so schön: doofe Scherbenkisten, die ich mit mir rumschleppe, statt sie endlich mal zum Altglas zu bringen.

Mimimi: Dauerkopfschmerzen. Und ich kann irgendwie nicht schlafen derzeit. Mimimi!

Ich wäre jetzt gerne: an ’ner coolen Uni zB in Dortmund oder so für Psychologie eingeschrieben, mit ner kleinen Wohnung und dem Wissen, dass ich ab Oktober da studieren kann. *sfz* Oder zumindest mit ner Praktikumsstelle in Do. und ner Wohnung und der Hoffnung, in nem halben Jahr in Wuppertal anzufangen. Oder… irgendwas in der Art. *sfz*

Freestyle: Ich will dass es wärmer wird und noch 5kg weniger, dann kann ich endlich wieder paar tolle Klamotten anziehen. ^^