Geschlechtsneutral? Deutsche Sprache ringt mit ‚der‘ und ‚die‘

 

Originaltext: http://www.demorgen.be/dm/nl/992/Wetenschap/article/detail/1828629/2014/03/25/Geslachtsneutraal-Duitse-taal-worstelt-met-der-en-die.dhtml

Die Deutsche Sprache ist mitten in einer Transformation, schreibt die britische Zeitung ‚The Guardian‘. Seit in dem Land ein Gesetz verabschiedet wurde, nach dem alle offiziellen Dokumente in geschlechtsneutral formuliert sein müssen, gerät diese Transformation in Stromschnellen (i.e.: ins Wanken, in Unruhe). Immer mehr Stimmen verlangen, ‚der‘ und ‚die‘ einfach abzuschaffen.

Lehrkräften wird beispielsweise angeraten, nicht länger ‚Student‘, ‚Studentin‘ oder ‚Student(inn)en zu benutzen, sondern zum Beispiel ‚Studierende‘, was in etwa mit ‚Studierend (^^) oder ’sie, welche studieren‘ zu übersetzen ist.

Kompromisse:

Auf lange Sicht jedoch werden solche Lösungsansätze zu kompliziert sein, meinen Sprachwissenschaftler wie Luise Pusch. Sie erklärte gegenüber dem Guardian, dass diese Kompromisse einen solchen Frust erzeugen werden, dass man letztlich den Ursprung des Problems anprangern werde, namentlich die deutsche Sprache. Dies werde letztlich zu einer Vereinfachung des Deutschen führen, etwas, was im Englischen beispielsweise schon im Mittelalter geschah.

Andere Linguisten dagegen stellen in Frage, ob Sprache einfach so durch Menschen angepasst werden kann. ‚Es ist schwierig, die Grammatik mittels Gesetzen zu verändern. Und selbst wenn dies geschieht, so nur im Laufe der Jahrhunderte.‘ sagt Anatol Stefanowitsch, Sprachwissenschaftler an der Freien Universität Berlin. Trotzdem weißt er darauf hin, dass der Unterschied zwischen dem männlichen ‚der‘ und dem weiblichen ‚die‘ in einigen Dialekten bereits verloren gegangen sei.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s