25-04-2013, 11:08

Hier: Terrasse vor der Uni-Cafeteria
Grad dabei: annähernd sowas wie ‚in der Sonne sitzen‘, außer dass es eher bedeckt ist. Macht aber nichts. Zwei Freistunden, ab 12 Statistik-Seminar.
Input: Stück Baguett zu Hause.
Output: diverse Tweets.
Outfit: graue Cargohose, Blutsaugershirt, komisches Alien-Vieh in den Haaren. ?
Mir gehts: gut
weil: …Sonne? Und überhaupt, fühl mich gerade trotz der selten dämlichen Dinge, die ich weiterhin so tagtäglich tue, irgendwie ganz… zufrieden? Oha.
zuletzt gesehen/gehört/gelesen: LotR FotR (für Laien: The Lord of the Rings – The Fellowship of the Ring) Disk 2 der Extended gestern. Davor den Bloch/wechselt gerade in dieser Sekunde Zeraphine – Numb zu Sneakers Pimps – Destroying Angel/Flyer von der… *rauskram* Interessengemeinschaft der Psychoanalyse an Universitäten. Hat man mir in die Hand gedrückt, mit der Bemerkung, das könnte was für mich sein. Bin ich so transparent? oO
Beklopptes gemacht: wie üblich nichts dazu gelernt und gestern nen lustigen Abend mit Brownies gehabt. War aber, im nachhinein betrachtet, nicht verkehrt.
In den letzten 24 Std geschafft: dieses ver****** *** ***** ****** Level in Candy Crush Saga geschafft. YES! Jetzt muss mir nur wieder jemand über die doofe Schwelle helfen. >>‘
nicht so schön: THC-Paranoia is worst paranoia. Oah.
macht mich grad happy: dieses vage Gefühl von inneren Friedens, dass sich vermutlich zu gleichen Teilen aus Schlafmangel und Hysterie zusammensetzt. Egal. Alles gut. *apokalypsebetracht*
mimimi: heute nicht.
Wunsch für heute: keine Ahnung, überrascht mich. ?
Freestyle: Kopfhörer sind die Kleinigkeit, die aus einer dofen nervigen Ekelsituation die perfekte Mittagspause machen können.
Nächste Aktion: bloggen… dann nachher Statistik. Und irgendwie rausfinden, welcher Genotyp ich hinsichtlich 5HTP bin. Ich ahne es fasst, Wahrscheinlichkeit und Beobachtung gehen da sehr kongruent.

Advertisements

Den Staub…(+ Bestellung @Universum)

…puste ich einfach mal nicht weg hier, wirbelt dann nur durch die Gegend und löst allergische Reaktionen aus. Wenn ich durchhalte, was ich mir vorgenommen habe – von heute an jeden Tag mindestens (!) einen Blogartikel zu verfassen -, dann tritt der sich mit der Zeit sowieso fest und bildet einen schicken, grauen Bodenbelag, so wie der Estrich in meinem Badezimmer. <3

Und weil ich gerade an der Uni bin, zeitnah zum Statistik-Seminar muss und ohnehin nicht sonderlich kreativ bin (jajaja, ich weiß…), stell ich einfach mal meine Bestellung an das Universum hier rein, weiß ja nicht, ob jenes welches auch im Forum mitliest.

Warum ich mir Dinge beim Universum bestelle, ist btw eine andere Geschichte und soll ein andermal berichtet werden… vielleicht hab ich damit ja schon einen Blogeintrag für morgen. ^^

Anyway:

Liebes Universum,

ich wünsche mir gescheite inear-Kopfhörer.

Die, die ich hier gerade habe, sind von Tchibo und davon tun mir nach 5 Minuten die Ohren weh. Ich weiß nicht, ob meine Ohren unförmig sind oder die Kopfhörer einfach nur grotesk geformt, aber letztere passen definitiv nicht in erstere, was neben Schmerzen und Druckstellen auch noch dazu führt, dass ich von den Gesprächen meiner Mitmenschen mindestens genau so viel mitbekomme wie von meiner Musik, weil die Kopfhörer null abschließen.

Ich hatte mal ganz tolle Kopfhörer von Skullcandy, in-ear, in schwarz. Die hab ich am Flughafen von Seattle gekauft, weil ich von meinen vorherigen ebenfalls Ohrenschmerzen bekam und die daher nicht für 9 Stunden Flug geeignet waren. Sie waren teuer, Flughafenpreise eben, aber es hat sich absolut gelohnt. Ich war so begeistert, dass ich sogar meinem Vater und meiner Oma (!) identische Kopfhörer bestellt habe, weil sie die gleichen unförmiges-Ohr-Probleme haben wie ich (auch wenn ich bezweifle, dass sie sie bisher jemals benutzt haben, aber das ist eine andere Geschichte).

Vor einer Weile sind meine geliebten Skullcandy verschwunden, irgendwann erhielt ich die traurige Nachricht, dass meine Mutter sie überfahren auf dem Parkplatz vor ihrer Wohnung gefunden hat. :icon_frown:

Seit dem bin ich in Trauer – und kann dem nicht mal mit entsprechender Musik gerecht werden. Das frustriert mich sehr, ich finde, das habe ich nicht verdient.

Also liebes Universum, weil ich im Moment wirklich nicht genug Geld habe, es dafür auszugeben – für ein paar anatomisch vernünftiger inear-Kopfhörer, am liebsten von Skullcandy und in schwarz, wäre ich dir sehr, sehr dankbar.

Thermonukleare Grüße,

Psi

:icon_headset3: