Selfies killed Rock ’n Roll

…sagt zumindest Hozier.

Ich bin mir allerdings recht sicher, dass er offen wäre für die Argumentation, dass Selfies durchaus hilfreich sein können für Menschen, die zu Dissoziationen und Derealisation neigen. …oder einfach nur das Gefühl haben, nicht richtig am Leben zu sein. Bilder vom Tag zu sehen kann helfen, das zu festigen.

So ähnlich funktioniert bloggen für mich, ganz davon abgesehen, dass es mich zwingt, Dinge zu sortieren – was ich gern tue, aber nicht besonders gut kann. Wie auch immer, es ist der Gedanke der zählt und so weiter.

Heute war ein relativ unspektakulärer und relativ typischer Tag, einer, wie die Tage im Moment eben so sind. Erwartungskonform.

Scheiße geschlafen bzw erst um 5 wirklich ernsthaft das wach sein rumliegen aufgegeben. Um 9 kam dann SMS von meiner Mutter mit dem vielsagenden Inhalt ‚wir kommen‘. Viel geschlafen hab ich dementsprechend nicht… hab sie dann zum Arzt begleitet bzw bin mitgefahren, damit ich meiner Oma die Tabletten fertig machen konnte… steht hier noch nicht, Oma wird langsam vermutlich etwas dement und kommt halt u.a. mit dem organisieren ihrer Meds nicht mehr hinterher, wir haben also so Wochen-Boxen gekauft und ich mach ihr die immer drei Wochen im Voraus fertig.

Aufgrund des Wetters und Gittes aktueller OP-Narbe (sie ist letzte Woche kastriert worden) brauchen die Hunde auch ständig einen Sitter im Moment, damit war ich dann noch eine Weile beschäftigt. Hab bei meiner Mutter gegessen – Risotto mit Radieschen, Möhren und Rucola -, mich nach Hause fahren lassen und dann Kopfschmerz- und PMS-bedingt bis 6 geschlafen. Danach ist der Tag dann wenigstens so richtig im Arsch… >>‘

Highlight war eben ein Telefonat mit dem Drachen. Einfach mal Kapitalismus, Börse und bedingungsloses Grundeinkommen kritisch beleuchten, ohne die übliche Panik, permanent falsch verstanden zu werden.

Das ist, was von gestern primär geblieben ist – das Gefühl, dass ich dringen wieder mehr Kontakt zu diversen Freunden halten muss. Gibt Leute, die machen, dass ich mich lebendig und richtig und verstanden fühle, mich dabei aber permanent fordern und hinterfragen und weiterbringen – das sind die Leute, an die man sich halten sollte. Eins. Ich.

Man merkt, ich bin nüchtern heute – hört sich alles nur an wie blablabla.

Eventuell sollte ich das mal ändern. Also… sowohl als auch. ^^

Advertisements

no shortage off sordid, no protest from me

Nicht unbedingt der richtige Jahreszeit für einen Jahresrückblick, aber mir ist gerade so danach.

 

Kennt ihr das Gefühl, wenn man wach wird und erst nach und nach realisiert, wo man ist und wie lange man geschlafen hat…? Ja. Ich hab echt… übersehen, wie viel ich nicht mehr gesehen hab.

Witzigerweise sind es nicht jetzt gerade die Drogen, die machen, dass mir das auffällt – nur, dass ich mich dran setze es zu sortieren, zu artikulieren, zu _realisieren_. Den Anstoß hat vor ein paar Wochen diese grandiose Musik gegeben, Hozier… die Texte. Gesamtkunstwerk. Hat irgendwas in mir… geweckt, was vermutlich erst jetzt erreichbar für so einen Weckruf war, keine Ahnung. Seit dem laufe ich mit anderem Blick durch die Welt, und immer wieder tauchen Fragmente auf von denen ich nichts wußte… und mich jetzt frage, wie das ging.

Ich weiß nicht, wie lange es schon wieder in die Richtung fließt. Vielleicht ist das nicht definierbar, vielleicht ist es – sehr wahrscheinlich ist es nicht so simpel, wie es sich mir jetzt darlegt.

Ich hab mich zurückgezogen – keine Ahnung, ob das spürbar war… ich schätze schon. Selbst wenn ich präsent war, war da nicht viel. Nicht, dass ich davon zu dem Zeitpunkt etwas gewußt hätte… wenn überhaupt hab ich gedacht, das wäre alles, was übrig ist. ?

Ich war stabiler. Jetzt tut es wieder weh – es fehlt wieder was, einiges. Das ist nicht einfacher oder angenehmer, aber scheint mir richtig.

Jetzt nur noch danach handeln…

 

(ich weiß nicht mehr, wie man hier einen youtube-link einfügt. oO Ahem.) https://www.youtube.com/watch?v=EgaXPCM1ufs

 

 

 

 

23-05-2015, 13:20

Hier: Schreibtisch @Arbeitszimmer, kann hier deutlich besser sitzen als aufm Sofa derzeit.
Draußen: war ich eben mit Gitte (und Mutter und Kym) und fahr ich gleich mit Bela wieder hin.
Input: Johannisbeerschorle, Meds – auf Essen hab ich nicht so wirklich Bock atm…
Output: ‚Sowieso. ;)‘ an Katharina, die fragte, ob ich bisschen eher zum Spaziergang komme.
Mir gehts: mein Rücken tötet mich, wußten wir schon. Bin gerade noch kurz zwischen Abklingen der vorherigen und Anfluten der jetztigen Dosis Schmerzmittel, die Zwischenphasen sind übel, wenn es wirkt geht es einigermaßen…
…weil: Bandscheibe, Lumboischialgie, bla.
zuletzt gehört/-sehen/-lesen: Up the Wolf the Mountain Goats vom TWD Soundtrack/ 3×08 Roadrunners/Martin Sutter – Die dunkle Seite des Mondes
Dringendes To-Do: außer gesund werden… kann ich alles erst ab Dienstag wegen Feiertagen. *shrugs*
Erkenntnis des Tages: wenn man den unteren Boden des Schwerlastregal eine Etage höher anbringt, fällt einem dabei nicht das 54l-Axolotl-Becken auf den Kopf _und_ der doofe Wäschekorb passt endlich drunter.
Freu mich über: Tramal *___*, condi-Besuch morgen, Bela. <3
Kein‘ Bock auf: Rücken…
Mimimi: Rücken?
Freestyle: Die doofe GEZ will 115€ von mir. Auf meinem Konto sind -7. A-hahahahaha. >>‘
nächste Aktion: Bela einpacken und –> Spaziergang
Wunsch: Montag das Auto verkaufen und den Job ab Mitte Juni bekommen, bitte, danke.

20-11-2013, 12:31

Hier: Hause, Wohnzimmer, Sofaecke

Grad‘ dabei: Nichts besonderes. Rumhängenderweise…

Input: Anti-Oxidant-Schorle und Peanutbutter-Jelly-Sandwich

Output: *huströchel*

Outfit: schwarze Gammelhose, Mumford and Son-Shirt

Mir geht’s: geht so

weil: ich doofe Unterleibkrämpfe und den übliche PMS-Psycho-Abfuck hab.

zuletzt gelesen: Forum

zuletzt gehört: Domian

zuletzt gesehen: ne Folge Six Feet Under?

außergewöhnliches erlebt: schätze ich war kurz davor, aus dem Flughafen Düsseldorf geräumt zu werden, als ich da gestern meinen Dad eingesammelt hab. Glücklicherweise hat sich der Besitzer des alleinstehenden Koffers dann wohl doch noch rechtzeitig gemeldet…

beklopptes gemacht: gestern verplanterweise kurz ne rote Ampel überfahren. o__O

is‘ grad‘ nich‘ so doll: ja, Psychoabfuckscheiße. Ich weiß, dass das hormonbedingt ist, aber nervt trotzdem.

Mimimi: Krämpfe. :/ Und nur noch 2 Buscopan im Haus und sowas von kein Geld, neue zu kaufen…

Yeah: wir haben coole neue Viecher im Zoodi, die ich nachher mal besuchen fahre.

Freestyle: Ich muss noch den Flur fegen. >>‘

10-11-2013, 00:24

Hier: Bett. Meins. <3

Grad‘ dabei: bisschen runterkommen, noch was lesen, dann schlafen.

Input: Rettich-Salat mit Granatapfel-Topping, Ingwer-Kürbis-Süppchen, getrüffeltes Graupenrisotto, Gans/z ohne Gans (Mini-Bratäpfel mit Preisselberen, gefüllte Knödel, Rotkohl und vegane Bratensauce *____*), fünf Variationen von Pflaume –> war gerade mit Vater Geburtstagsessen.

Output: ich glaube, ich hab beim aus dem Auto steigen relativ laut ‚Nixen!‘ gesagt, weiß aber nicht mehr so genau, warum… oO Davor angeregte Diskussion über den Papst, Graupen und Geheimdienste.

Outfit: Mumford and Sons Shirt + Bettdecke

Mir geht’s: zufrieden

weil: Essen war Nom, Gespräche waren gut, alles tutti.

zuletzt gelesen: Weinkarte

zuletzt gehört: In meinem Kopf läuft Deine Lakaien – Wunderbar, weiß nicht genau wieso…

zuletzt gesehen: immer noch nix.

außergewöhnliches erlebt: ich hab gestern bei Netto n Sixpack Malzbier gekauft. Weil der Hobbit drauf ist. Sogar auf den Kronkorken. ?

beklopptes gemacht: eventuell siehe oben – ansonsten hab ich n Axolotl unter meinem Bett versteckt, ist auch eher n bisschen bekloppt.

is‘ grad‘ nich‘ so doll: Nixn – da isses wieder. *g*

Mimimi: Doof gesessen, daher Rücken.

Yeah: Gleich Schlafen. <3 Und ne leckere (halbe) Flasche Wein im Kühlschrank für morgen. (Jaja, ich weiß. Immerhin ist’s kein W*****. *hust*)

Freestyle: Mein Vater hat eventuell auf seine Art sowas ähnliches gesagt wie dass er stolz auf mich ist. o______O Ich muss das in Gedanken noch mal n bisschen hin und her drehen, ob er das tatsächlich so gemeint haben könnte.  :icon_confused:  :icon_skeptisch:

Put me in the ground…

Hier: Bett

grad‘ dabei: rumliegen, Rücken- und Kopfschmerzen haben, gleich mal schlafen.

input: Spinat-Tomaten-irgendwas-Pasta-Gratin mit selbstgebackenem Foccacia

output: komisches röchelnd-keuchendes Geräusch beim Versuch, irgendwie trotz verdrehter Wirbelsäule Luft in die Lunge zu kriegen.

Outfit: Tshirt, Bettdecke

mir geht’s: müde, ko

weil: ich den ganzen Tag Rückenschmerzen hab und mich das langsam echt schlaucht /mimimi

zuletzt gesehen/gehört/gelesen: 1×06 Ghost in the machine / Exit Wounds – Placebo / bisschen in nem Fachbuch über Krebse und Garnelen geblättert @work

Beklopptes gemacht: Mückenlarven, vormals gefrorene, auf der Küchenanrichte vergessen. D’oh!

aussergewöhnliches erlebt: …nicht erlebt, nur was geträumt von nem Kindergeburtstags-Ausflug in… n Striplokal oder Bordell oder so. Oooo-kay.

als Nächstes geplant: schlafen. *____*

Is‘ grad‘ nich‘ so toll: need mehr Freizeit, mhpf.

Mimimi: mein Rücken tötet mich, und der Hund schnarcht…

Und sonst so: …und ich schlaf jetzt einfach trotzdem, so. ?

27-06-2013, 10:46 (+ animals with fourheaded penisses)

Hier: Uni, Cafeteria, Sofa
Grad‘ dabei: rumhocken, Zeit totschlagen, warten ob es zeitnah mal was vernünftiges zu Essen gibt hier, um mich dann zu ärgern, dass ich kein Geld dafür hab. >>‘
Input: nen tollen Müsliriegel.
Output: mich auf Twitter beschwert, weil auf ner Folie ‚Mächen‘ und ‚Jungen‘ rosa respektive hellblau gedruckt war. Omg.
Outfit: Chucks, schwarze Jeans, braunes 3/4-Ärmel-Top, komischen Schmuck und out-of-bed-hair.
Mir geht’s: ganz gut
weil: in der Mensa rumhocken und am Rechner hängen sehr viel entspannender ist als, zB, arbeiten.
zuletzt gehört: hier läuft, über Lautsprecher, The Script – Hall of fame. Eben lief Phil Collins, ist also schon eine deutliche Verbesserung…
zuletzt gesehen: vermutlich Alexander. *g*
zuletzt nicht geschafft: mittels Handy-Browser n Bild (als Hintergrundbild) runterzuladen. Irgendwie funzt das nicht.
zuletzt geschafft: bisschen organisatorisches Zeug, Sachen abgeheftet, Heizungs-Wartungs-Termin hinter mich gebracht, n Bett geliefert bekommen. ?
macht mich grad‘ happy: relativ stabile Stimmung.
is‘ grad‘ nich‘ so toll: Versagensängste wegen Uni, weil ich schon wieder viel zu wenig mache und die Klausuren näherrücken. Generell, doofe Versagensängste immer. Hab mir gestern schon sagen lassen, dass ich was kann, so ganz generell… fühlt sich nicht so an. Mh.
Freestyle: Gleich mal runter gehen und gucken, ob die Mensa eventuell renoviert worden ist. ?
Ich freu mich gerade auf: nächsten Monat – neben Geld gibt es noch n paar Highlights, wie zB Depeche Mode Konzert, SigInt und Key-Besuch. :icon_biggrin:
Das wünsche ich mir für morgen: für morgen? Wenn’s irgendwie geht nicht ganz bis Ladenschluss (19:30) arbeiten müssen.
Das wünsche ich dem Statusbericht-Ausfüller nach mir: mh. Dass er/sie/es heute einen tollen Song im Radio entdeckt. ? *unglaublichkreativist*

 

Und als kleinen Bonus verlinke ich euch noch einen Artikel und ein Bild von dem australischen Ameisenigel und seinem vierköpfigen Penis. Im Namen der Wissenschaft. ?

18-06-2013, 10:50

Hier: Hörsaal 23, Entwicklungspsychologie-Vorlesung
Grad dabei: Freundschaftskonzepte in Abhängigkeit des Alters durchkauen
Input: Energiedrink. Mir geht gerade auf, dass ich nichts zu essen mitgenommen habe. oO Naja, brauch ich zur Arbeit auch nicht, so what.
Output: paar Tweets und SMS
Outfit: graue Cargohose, hochgekrempelt weil warm <3, ärmelloses lila Top
Mir gehts: gut
weil: ja, das frag ich mich auch immer. *g* Glaub ich bin recht zufrieden mit meinem Leben. *stirnfühl* Eventuell war’s auch die Musik auf der Hinfahrt.
zuletzt gesehen/gehört/gelesen: den Hobbit Sonntag Abend mit Mika/Depeche Mode – Sinner in me/Folie ‚Studen des Freundschaftskonzepts‘ von Prof. Zimmermann. ^^
Beklopptes gemacht: Öhm. Die Palembang-Kugelfische versehentlich mit Rinderherz statt roten Mückenlarven gefüttert. o_O Gefroren sieht das echt… arg gleich aus. Egal, sie scheinen auch keinen Unterschied bemerkt zu haben. >>‘
In den letzten 24 Std geschafft: erfolgreiche Geschlechtsbestimmung bei Segelkärpflingen, jej!
nicht so schön: Ich hab noch 18€ für den Monat. Ahem. Das wird n bisschen eng, fürchte ich…
macht mich grad happy: Och. So allgemein.
mimimi: dieses ewige Gendergequatsche neeeeervt so elendig, ständig die Frage, ob das bei Männern und Frauen unterschiedlich ist… argh, Leute. >>‘
Wunsch für heute: mit der Hitze gut klarkommen. …wobei ich das Gefühl hab, das wird durchs arbeiten im Zoodi momentan eh besser.
Freestyle: Ich hab ein vierblättriges Kleeblatt, und Mika ist weird. Letzteres wußten wir schon.
Nächste Aktion: Gleich Statistik Vorlesung.
Grade freu ich mich auf: bisschen mit der Töle in der Sonne sitzen. …spätestens morgen, da is mein freier Tag.

12-06-2013, 09:57

Hier: Wohnzimmer, mein Tisch <3 am Fenster

Grad dabei: Gerade gefrühstückt (hauptsächlich, weil ich jetzt nen Tisch hab und den nutzen muss. >>‘ Ich bin so bescheuert. *lol*), dazu bisschen im Forum rumhängen.

Input: Müsli, Traubensaft-Schorle (der Gute von Am*ck*s), Sojamilch mit Erdbeerzeugs (welches ich aus Verzweiflung gekauft habe, weils kein Himbeer mehr zu geben schien, nur um dann eine Woche später Himbeer IM ANGEBOT zu finden. Jetzt muss ich nur erst das doofe Erdbeer aufbrauchen. >>‘)

Output: Mika mitgeteilt, dass ich eben nen Statusbericht schreibe.

Outfit: graue Hose, Eisregen-Shirt, Handtuch aufm Kopf weil eben geduscht.

Mir gehts: ganz gut

weil: gestern tatsächlich ein guter Tag war. ;) Außerdem hab ich heute frei, muss nur nachher zum Zahnarzt.

zuletzt gesehen/gehört/gelesen: so’n DDR-kritischen Film auf 3Sat gestern, weiß nicht mehr wie der hieß/Just eben die letzten Klänge von Pink – Who Knew und jetzt Thomas D. feat Franka Potente – Wish

Beklopptes gemacht: gefrühstückt, nur weil ich meinen neuen Tisch einweihen wollte. *lol* Ähm, ja. Die ganze ‚Ich hab jetzt nen Tisch und muss dementsprechend meinen Bistrotisch weggeben‘-Aktion könnte man durchaus auch bekloppt nennen. Jetzt hab ich drei Barhocker rumstehen, die viel zu schade sind zum wegtun eigentlich, will die behaaaaalten, aber der Tisch ist ja kaputt und war wackelig und man konnte nicht dran essen… *probeweisebarhockeranniedrigentischschiebundzumessenrunterbück* >>‘

Abgesehen davon hab ich mir ne neue Zahnbürste gekauft (wegen nach-Krankheit und so), mit so komischen Zwischenraum-Borsten, nur um festzustellen, dass die beim Zähneputzen tierisch weh tut! *mimimi* Überlege, die überlangen Borsten einfach abzuschneiden…

In den letzten 24 Std geschafft: Thera verschlafen. Außerdem: Den Zahnarzttermin noch nicht gecancelt.

nicht so schön: Ich hab tatsächlich Angst vor dem Zahnarzttermin nachher. Mwah. Tut jetzt schon so weh. *mimimi* Außerdem schimpft der wieder, ich HASSE es, ich komm da rein mit den besten Ich-bin-ein-erwachsener-Mensch-und-muss-mich-vor-niemandem-rechtfertigen-Vorsätzen und komm mit schlechtem Gewissen raus, dass er mir einredet, obwohl ich mir immer brav die Zähne putze. Gah!

macht mich grad happy: alt, aber immer noch aktuell: meine Wohnung

mimimi: Zaaahnschmerzen. Ho ja, ich weiß.

Wunsch für heute: ich hätte gern gescheites Schmerzmittel nachher. Codein? Bitt-ä?

Freestyle: Mein Spotify macht komische Sachen. Gerade zB spielt es Vivaldi. Nun ja. *abrock*

Nächste Aktion: Frühstückstisch abräumen, dann mal den Hund schnappen und neues Blattwerk für Florian und die Blätter besorgen, muss Terrarium mal wieder sauber machen. Man merkt tatsächlich, dass er keine Nachzucht ist – die Blätter lassen sich problemlos auf die Hand nehmen, Florian… eher nicht so. >>‘

Grade freu ich mich auf: Zahnarzt hinter mir haben nachher. I can haz?

19-05-2013, 10:58

Hier: Arbeitszimmer, Schreibtisch (weil Drucker und Mäusebecken hier stehen. *hust*)
Grad dabei: Unikram erledigt, gleich frühstücken
Input: noch nixn. Plane Toast mit Kichererbsen-Ingwer-Zeugs und Erdbeer-Schorle.
Output: diverse Mails an Dozenten wegen Terminen zur Abholung von Zeugs oder für Versuchspersonenstunden
Outfit: schwarze Jogginghose, X-files-Shirt
Mir gehts: gut
weil: erstaunlich produktiv für nen Sonntag.
zuletzt gesehen/gehört/gelesen: gestern Abend Stubbe mit Mutter/zuletzt hatte ich nen Ohrwurm von ‚Mambo No. 5‘, weil das auf der elenden Kirmes lief… *ohrenblut* / FF
Beklopptes gemacht: von nem sehr seltsamen Supermarkt geträumt. oO
In den letzten 24 Std geschafft: Uni-Zeugs heute morgen, neue Tan-Liste generiert und sowas.
nicht so schön: hab den leisen Verdacht, dass die Mausis Parasiten haben können. Speziell Sero kratzt sich viel und hat paar kahle Stellen im Fell. :/ Gleich mal googeln und nächste Woche Tierärztin zu Rate ziehen.
macht mich grad happy: Grundsätzlich bin ich relativ zufrieden mit meinem Leben. …außerdem die Erkenntnis, dass ich Thera auf nächsten Monat schieben kann weil eh bald Monatsende ist, was mir 35€ Kostenentschädigung von Vater einbringt. *katsching*
mimimi: erstaunlicherweise nix, trotz Erna.
Wunsch für heute: Spontane Eingebung, was ich nachher kochen könnte. Hab Lust auf Kochen, aber irgendwie nichts geeignetes da.
Freestyle: draußen ist voll schönes Wetter, glaub ich schnapp mir nachher mal die Töle und geh bisschen raus.
Nächste Aktion: erst mal frühstücken.