soul extended

Aus der Reihe ‚Dinge, die hier noch nicht stehen‘ – Psi hat wieder einen Hund. Führ ich jetzt an dieser Stelle nicht weiter aus – kommt noch, versprochen. Aber zum Thema Depressionen…

 

Abgesehen davon, dass ich Bela nach der kurzen Zeit schon total ins Herz geschlossen habe und sie nicht mehr hergeben würde… ich bin so froh, gerade jetzt in diesem Moment diesen Hund zu haben.

Sie ist der Grund, dass ich morgens nicht ewig liegen bleiben kann, sie zwingt mich, mehrmals am Tag vor die Tür zu gehen und mich zu bewegen, egal bei welchem Wetter, sie sorgt dafür, dass ich immer andere Ecken der Gegend hier kennenlerne und überhaupt viel mehr unterwegs bin, als ich es sonst wäre. Ich hab jede Menge Erfolgserlebnisse im Training mit ihr, das tut echt gut. Davon abgesehen, dass es hilft, Abends nicht allein zu sein, und es viel, viel schwieriger ist, deprimiert und traurig zu sein, wenn dieses lebensfrohe, anhängliche Bündel um einen rumhoppst.

Ich würde niemandem mit akuter Depression empfehlen, sich einen Hund anzuschaffen, dafür ist es zu viel Verantwortung und Arbeit… ich weiß, wie heftig die Depression vor einigen Jahren bei mir war und da wäre das nicht möglich gewesen (Woody war ja nicht immer nur alleine bei mir). Aber in dieser Phase wo der Scheiß wieder aufkommt Bela hier zu haben ist absolut Gold wert. <3

Advertisements

kleines inneres Ding

Mh… ich überleg ja im Moment (eigentlich schon ne ganze Weile) erfolglos hin und her wegen Namen. Trambulin ist schon irgendwie seltsam, nicht unbedingt auf die gute Art – ich will ja nicht, dass jemand auf meinem Hund rumhüpft oO und außerdem ist es falsch geschrieben. Trami als Rufname… geht, aber ist nicht so der Burner.

Jetzt hatte meine Mutter mit gebrainstormt und als einzige ungarische Namen (die Kleine kommt ja aus Ungarn) fielen ihr ‚Zsazsa‘ (geht gaaaar nicht) und Bela ein. Mir fällt zu ungarisch nur Chips Frisch Ungarisch ein, und Funny ist n doofer Name. *g* Aber Bela… auch wenn’s ein männlicher Name ist, ist irgendwie hängen geblieben.

Ich kannte mal einen Hund namens Bela, war auch ein Straßenhund, ein kleiner, schwarzer Dackelmix aus Fuertaventura, den ich eine Zeit lang Gassi geführt habe. Ich muss ihn wohl an jemanden erinnert haben, der ihm mal was Gutes getan hat, jedenfalls hing er so sehr an mir, dass wir deshalb letztlich die Gassisache abbrechen mussten – er hat stundenlang an der Tür gesessen und gewinselt, wenn ich hin wieder bei seinem Frauchen abgeliefert habe. >>‘

Jedenfalls… Bela. Bela. *denk* Könnte auch ein weiblicher Name sein, endet ja sogar auf a. Und es gefällt mir, klingt gut, lässt sich gut rufen und ist vokallastig, das ist für Hunde immer hilfreich zum erkennen. Außerdem kann man’s nicht verniedlichen. Bela… wie findet ihr den Namen?

*edit* Gerade mal recherchiert… Bela bzw Béla heißt übersetzt Herzchen*. <3 Das find ich süß, ich glaub dabei bleibt es.

 

*ungarisch: Bél = inneres Ding, Herz, -a ist die Verkleinerungsform

Alea iacta est

…und die Entscheidung steht: Trambulin wird bei mir einziehen. <3

Ob es bei dem Namen Trambulin bleibt, weiß ich noch nicht – im Moment kann ich es mir ganz gut vorstellen, aber ich schätze, dafür muss ich sie sehen. Was wir seit eben aber sicher wissen, ist, dass wir das okay vom Tierschutzverein haben – am 16.02. geht ein Transport von Ungarn nach Siegburg, und für Trambulin ist ein Platz reserviert.

Die Vermittlerin war bis eben hier, abschließend sagte sie dann sie würde den Teufel tun, hier keinen Hund hin zu lassen. <3

Ich hab also dann bald wieder einen Hund… muss jetzt ’nur‘ noch knapp 5 Wochen warten. >>‘ Das wird eine laaaange Zeit, muss aber sein, weil wir bis dahin zooditechnisch das gröbste geschafft haben sollten – außerdem muss ich noch so einiges erledigen, bis die Kurze hier einziehen kann.

Als erstes werde ich morgen mal eine Tierärztin hier in der Nähe anrufen, die den Sachkundenachweis für 20/40 Hunde (Hunde über 20kg bzw 40cm Schulterhöhe) abnimmt, damit ich den dann so schnell wie möglich abhandeln kann. Dann muss ich zur Wohngenossenschaft und die spezifische Haltungserlaubnis für Trami einholen. Für Woody hatte ich ja eine, aber man muss das hier für jeden individuellen Hund neu klären – egal, krieg ich hin.

Dann muss ich vorher noch mal zu Fressnapf – ich brauche einen kleinen Sack Trockenfutter, Leckerchen (xD), Spielzeug, eine Laufleine und einen Halsbandanhänger mit Name und Telefonnummer. Decken, Napf, Bürste, Leine und Co habe ich noch von Woody.

Kurz vor Anreise wird ihr dann noch Blut abgenommen und hier in .de untersucht – auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten, damit man ggbf direkt handeln kann, die meisten Dinge kann man da ja recht schnell und effektiv behandeln.

Und dann fahren wir Sonntag nach Siegburg und holen unseren Hund ab. Ich kann’s immer noch nicht glauben oder mir ernsthaft vorstellen… muss Vater da auch noch schonend drauf vorbereiten, aber im Moment überwiegt echt einfach nur die Vorfreude. Ich hab bald wieder nen Hund. Ich HAB BALD WIEDER EINEN HUUUUUND! <3 <3 <3

Scene of the Crime

So… heute. Frei. …klar, sonst hätte ich wohl kaum Zeit und Muße, am Rechner zu sitzen.

Bin heute morgen nicht so recht aus dem Bett gekommen, obwohl ich gestern recht zeitig drin war. Vorgestern jährte sich die erste Ausstrahlung der ersten Folge Akte X anno 1993 zum 20. mal, das habe ich zum Anlass genommen, selbst noch mal mit dem Piloten anzufangen. …gestern folgerichtig dann Deep Throat. Zwei Folgen, und ich bin schon wieder mitten drin in meiner Liebe für diese Show. <3

War ein bisschen wie nach Hause kommen, emotional. Zusammen mit diesem Gefühl, dass ich um die Jahreszeit (oder eher etwas später, der Herbst kommt irgendwie früh diesmal) immer wieder erlebe, als hätte ich mich im Laufe des Jahres von mir entfernt und würde plötzlich Dinge wiederfinden, die dazu gehören und so lange gefehlt haben… Klingt melancholisch, ist es auch, aber durchweg ein gutes Gefühl.

Anyway, ich schweif schon wieder ab. Jedenfalls war ich heute morgen zu lahmarschig, um rechtzeitig vor 12 zum Tierarzt zu kommen, dementsprechend muss ich jetzt warten, bis selbiger um 16:00 wieder aufmacht. War mir nicht so recht einig, was ich mit dem Tag anfangen soll, bin dann kurz mit der Töle raus und hab das neue Album von Placebo, Loud like love, vor meiner Tür gefunden – Amazon Vorbestellung ftw! ^^

Ich hatte ein bisschen Angst vor diesem Album. Nicht, wie sonst, weil Placebo mich üblicherweise in meine tiefsten emotionalen Abgründe stürzen, sondern… mh. Das letzte Album… war nicht schlecht, aber auch nicht… so… Placebo, wie ich sie kenne. Hatte das Gefühl, Brian Molko erholt sich von seiner Depression und dass das seiner kreativen Arbeit nicht eben gut tat. Ich hätte wissen müssen, dass man nicht so einfach eine ‚Krankheit‘ hinter sich lässt, nicht jemand, der so lange so akurat mein Innerstes wiedergespiegelt hat. Genau so wenig, wie ich jetzt ‚gesund‘ oder gar normal wäre… manche Dinge ändern sich nicht. Find ich gut, ich hasse Veränderung eh wie die Pest, selbst Veränderung zum besseren…

Das neue Album ist wieder… Placebo. Ist wieder genau so, wie mein aktueller Zustand, präzise und auf den Punkt das, was seit Monaten in meinem Kopf rumschwirrt. Es ist diese Wohnung, dieses Leben, das plötzlich den Raum hat, der mir so lange gefehlt hat, und jetzt so groß wirkt, dass ich keine Ahnung habe, wie ich es ausfüllen soll… so dass ich mich bei dem Versuch so weit zerstreue, dass ich mich nicht mehr wiedererkenne, wieder nicht spüre, diesmal in die andere Richtung. Es hat diese Momente der Seichtheit, die alles zersetzen, aber auch die Intensität, die Zweifel… alles da. Placebo eben.

…hab eben meine Briefwahlunterlagen fertig gemacht, werd mich jetzt gleich auf den Weg zur Post machen, Brief wegbringen und Geld aufs Konto schieben, so dass ich die Semestergebühr bezahlen kann und nicht versehentlich exmatrikuliert werde. >>‘

…und dann werde ich mal gucken, dass ich mir wieder einen (kleinen) MP3-Player zulege. Ich hör zu wenig Musik im Moment, glaub das ist Teil dessen, wieso ich das Gefühl habe, mich zu verlieren. Ich brauch das. …passenderweise ist das Album jetzt rum, ich mach mich dann also mal auf den Weg. Wollte nur… Status updaten und so. Und vermelden, hauptsächlich mir selbst, dass ich schon noch hier bin, hier irgendwo. Scene of the crime.

Ulmo und das Dutzend Krebse

Aktueller Status: Andere Leute sammeln Briefmarken, Psi sammelt Haustiere. >>‘

Wobei… nee, das klingt so, als würd ich nur horten und das ist definitiv nicht der Fall ergibt sich nur halt immer wieder was. Bis heute Morgen sah der Bestand noch so aus:

eine Töle, Woods. ^^
2 Mäuse, Dopa und Sero
1 wandelndes Blatt (Sören, weiblich)
eine Stabschrecke (Florian, ebenfalls weiblich)

und die Krebse:
3 C. Perlatus (Edward, Bella und Damon)
1 C. Brevimanus (Cordy)
4 C. Violascens (Wesley und die drei Kleinen)
1 C. Clypeatus (Connor)
…und, ihr ahnt es schon, weil wir heute Krebslieferung hatten sind wieder ein paar *hust* dazu gekommen. Namen werden noch gesucht, also wenn ihr im Rahmen des Vampir-Theme Vorschläge habt, immer her damit. Die neuen sind

1 C. Clypeatus (als Gesellschaft für Connor)
1 C. Rugosus
1 C. Purpureus *____*

Damit wäre ich jetzt bei 12 Krebsen. Ähm, ja. Zum Glück ist das Becken ja groß und hat viele Versteckmöglichkeiten.

Abgesehen davon… bin ich aufn Fisch gekommen. Streng genommen sind es sogar zwei. Einer der kleinen Schlangenköpfe (weiß jetzt gerade ausm Kopf nicht mal die Art, glaub die harcourtbutleri warens *grübel* ) hat von den anderen übel auf den Deckel bekommen und kam gar nicht mehr zum Fressen… naja, er sitzt jetzt in der Küche in ner Faunabox und wartet darauf, gepeppelt zu werden. ^^ Ulmo heißt er, nach dem Gott des Wassers aus Mittelerde. Der zweite Fisch ist n Beifang, ein kleiner schwarzer Neon… der auf Ulmos Speiseplan steht und an den ich mich daher vermutlich nicht zu sehr gewöhnen sollte. >>‘

Nun ja, die Viechereien sind versorgt, Krebse haben sich erst mal eingebuddelt, Ulmo hockt in seiner Welsröhre, ich geh jetzt erst mal duschen und dann nur noch tot auf dem Sofa kollabieren… wollte euch nur mal auf den aktuellen Stand bringen. ^^

Only one way to soothe my soul…

Holy fuck.

Grandios. Einfach nur grandios.

Ich mein… klar, es sind Depeche Mode. Ich hätte trotzdem nicht erwartet, dass es so genial wird. *______*

Wir waren relativ spät, meine Stimmung auch erst mal recht verhalten. Müde von Arbeit und blubb… Plätze waren gut, aber ich wollte eigentlich stehen und tanzen. Naja, spätestens beim 3. Song _bin_ ich dann aufgestanden, beim 4. übermannte mich ein spontaner Heulflash (und zwar nicht so’n bisschen… so richtig. oO Gut, die Videountermalung tat vermutlich ihr übriges…) und von da an war’s eigentlich rum bei mir.

Setlist:

Welcome to My World
Angel
Walking in My Shoes
Precious
Behind the Wheel
World in My Eyes
Should Be Higher
John the Revelator
Only When I Lose Myself
Home
Heaven
Soothe My Soul
A Pain That I’m Used To (Remix)
Soft Touch/Raw Nerve
In Your Room
Enjoy the Silence
Personal Jesus
Goodbye

Somebody
Halo
Just Can’t Get Enough
I Feel You
Never Let Me Down Again

seltsam verhielt sich wie üblich relativ regungslos, gab aber an, seine Stimmung habe sich auf einer Skala von 1-10 bei etwa acht oder neun, später bei 9 1/2 befunden. Das sagt imho einiges. …komisches Publikum bisweilen um uns herum, aber das hatte ich schnell ausgeblendet (und der Typ neben mir hat sogar seinen (leeren) Becher mit mir getauscht, weil ich den mit Band und nicht ’nur‘ mit dem Logo haben wollte ^^). Insgesamt hab ich so ziemlich das ganze Konzert durchgetanzt, was mir echt selten passiert, schon gar nicht auf Sitzplätzen.

Dave Gahan ist, Überraschung, eine unverschämt geile Sau, und der Herr Gore kann tatsächlich ziemlich gut singen.

 

Warnung: Fangirl-Bla.

Und zwischendurch hatte ich dieses Gefühl von… wie beschreibt man das, ohne total bescheuert zu klingen? Das manche Dinge die Welt zu einem besseren Ort machen. Von Verständnis, auf einer tieferen Ebene, die vermutlich auch einigen abgeht, aber das ist in dem Moment egal. Rah. Never thought you’d fuck with my brain…
/Fangirl-Bla

Absolut episches Erlebnis. Danke nochmal an Kym, dass du das möglich gemacht hast. <3 Und an deine Eltern, und… überhaupt. Mwah. :icon_cuinlove:

…ich fürchte, ich werde nochmal auf ein Hallenkonzert müssen, und dann nach vorne. Eventuell schließ ich mich doch noch mal irgendwann Condi an. Ich weiß jetzt zumindest, dass es sich lohnt… *untertreib*

Kreatief leben

Hey. *indierundeguckunddoofgrins* Fällt euch was auf…?

Ich hab n Tisch! xD So’n richtigen, hohen, wo locker 2-3 Leute dran sitzen können. Zum Essen. Und nen Klappstuhl dazu! <3

Es begab sich, dass meine Mutter einen Couch-Glastisch für ihr neues Wohnzimmer bestellte, allerdings war sie mit der Platte nicht zufrieden, die hatte im Glas so komische Muster, wie Tigerprint. Also ließ sie sich eine neue kommen, die alte blieb für mich, die ich bekanntlich nur nen flachen Beistelltisch oder nen wackeligen (weil leider kaputten) Bistrotisch besitze. Und nen Schreibtisch. Waren eben bei Ikea und haben zwei Standböcke (wie immer man die Dinger korrekterweise nennt…) gekauft, jetzt liegt die Platte drauf und ich hab nen Tiihiiihiiisch!

Hach. Die Zeiten des ewigen auf dem Sofa hängens sind vorbei, jetzt kann ich auch am Tisch rumhängen. *herzchenmal*

…okay, ich brauche dringend zeitnah ne gescheite Tischdecke, hab jetzt nur so’n Läufer draufliegen und Glasplatte ist doch n bisschen kalt und hart, wenn man so mit den Unterarmen drauf liegt. Aaaaaber ich kann hier tippseln, ohne Haltungsschaden zu kriegen (was ich streng genommen auch am Schreibtisch kann, nevermind) und kann jetzt hier auch essen. Und Leute bekochen, ohne dass man hinterher aufm Sofa hocken oder nen Tisch mitbringen muss. Hach!

Episch.

Neues aus Mausenhausen.

Fazit nach 3 Tagen: Sie sind immer noch so verdammt niedlich. <3

Scheinen sich auch wohlzufühlen, soweit ich das beurteilen kann, jedenfalls wird das komplette Becken gut angenommen – beide Häuser, der Schuhkarton mit Rindenmulch, die Klettermöglichkeiten und besonders die Geschenkpapierrolle, die als Tunnel quer durchs Terrarium läuft. ^^ Gestern Nacht haben sie auch das Sandbad ausprobiert, vor dem sie Anfangs eher Schiss zu haben schienen, weil der Boden sich so komisch bewegt. *chrr*

Sero ist definitiv die mutigste und aktivste von den dreien. Sitz hier gerade am Schreibtisch, sie hockt bei offener Terrarienscheibe neben mir im Rindenmulch und wühlt Gänge. ^^ Dopa ist ne kleine Schisserin, hockt im Haus und kommt da hauptsächlich Nachts raus, oder um zu fressen. Offenbar waren sie entweder ziemlich ausgehungert, oder mein Luxus-Futer gefällt ihnen deutlich besser als das Discounterzeugs, dass es bei F. gab, jedenfalls haben sie den (für Mäuseverhältnisse ziemlich großen) Napf schon komplett leer gemacht. oO Glaub ich hab da mal besser ein Auge drauf, sonst wird das Becken schnell zu klein. xD Gaba ist so winzig, dass ich sie die meiste Zeit übersehe. oO Da raschelt auch nix wenn sie durchs Stroh klettert, während bei Sero das halbe Becken wackelt.

Ach so, von Gaba hattet ihr noch gar kein Photo:

Zum Videos bearbeiten und hochladen komme ich im Moment kaum, ein bisschen was hab ich trotzdem schon…

Warnung: Niedlitsch o__O

Okay… wir wußten alle, dass ich das sagen würde, aber… omg, sie sind sooooo unfassbar SÜSS! :icon_cuinlove: Und so winzig. Und diese riesigen Ohren! Mwaaah! …und ich glaube, ich hab Mäuseköttel im Nacken, aber es ist mir völlig egal weil die Viecher so scheiße niedlich sind, das glaubt ihr nicht. *___* Und ich hab gleich drei davon! *amterrariumkleb*

Sero(tonin), die Braune:

Dopa(min), die Schwarze:

Von Gaba, der Kleinsten (ebenfalls schwarz), hab ich noch kein Photo – musste die Kamera relativ schnell aus der Hand legen, um sie davon abzuhalten, in meiner Kapuze zu verschwinden… >>‘

Sitz hier gerade am Schreibtisch neben dem Terrarium, Gerüchten zufolge mein neuer Lieblingsplatz in der Wohnung. *hust* Sie wuseln durchs Terrarium, erkunden alles, klettern überall drauf und graben sich Tunnel… ich könnte nur filmen und gucken, gucken und filmen… Hach. *sfz*

Happy Tölday to uuuhuuuhuuu!

Ja – wie dem Titel unschwer zu entnehmen, hat das Tölentieri Woodensis heute Geburtstag. Ganze 15 Jahre alt wird der dicke Köter. o_O …wenn’s nach mir ginge, ich würde mindestens noch 15 weitere Jahre dranhängen. *armedrumschling* Meins. <3

wooods

…unabhängig davon muss ich dringend mal wieder bloggen, komm zu nichts zur Zeit, schrecklich. Fühlt sich an als wäre ich entweder arbeiten oder schlafen, und vermutlich ist diese Einschätzung erschreckend nah an der Realität. >>‘

Hab mir jedenfalls vorgenommen, dass mit dem schlafen wieder deutlich einzuschränken. Wird eh überbewertet. So. Im Zuge dessen war ich am (Feiertags-verlängerten) Wochenende tatsächlich ganze 2 Mal im Shadow. Das ist mehr als in den letztenr 5 Jahren zusammengenommen. *lol* War jetzt so insgesamt zwar mein finanzieller Untergang, aber doch schön und spaßig. Auch wenn ich leider erfahren musste, dass der Barhocker, in den ich mich vor Jahren verliebt hatte, leider bereits seit einer ganzen Weile tot ist. :/ Hab extra nachgefragt, genaueres konnte man mir nicht sagen. Bleibt mir also nur die Lederfranse, die ich damals abgeschnitten habe und dieses Photo…

mylove

RIP, my Friend. :/

…anyway, wo war ich? Glaub ich halt mich mal an Stichpunkte, würd gern heute noch fertig werden und hab eben schon ne halbe Stunde mit der Suche nach dem Stuhl-Photo verplempert. >>‘

# Das Mausen-Terrarium steht (im Moment neben mir), ist sogar schon mit ein bisschen Einrichtung versehen (Streu fehlt noch) und wartet quasi auf seine Bewohner. Selbige werden Samstag einziehen, Kollegin F. hat da frei, werd also zum gucken-und-einsammeln hinfahren. 3 Weibchen sollen es werden, eine kleine schwarze mit nem Krüppelschwanz hab ich mir schon gesichert. Passt, meine Viecher haben alle ne Macke. <3 Die herzförmigen Leckerchen auf die Holger so abfährt hab ich ebenfalls schon bereitgestellt. ^^

…was wollte ich noch schreiben? Keine Ahnung. Mach mich derzeit wieder akut rar im Netz/im Forum, was allerdings mit niemandem persönlich zusammenhängt. Mittelschwere ich-häng-in-meinem-Kopf-fest-Phase, nicht unbedingt deprimiert, nur… schweigsam halt. Ich hoffe, das ändert sich demnächst auch wieder, die paar Tage mehr rauszukommen hat mir definitiv schon mal gut getan.

Spätestens wenn die Mausens hier einziehen werdet ihr euch vor Photos/Videos eh wieder kaum retten können. ;)

…so, ich bin mal duschen-afk und dann zur Uni. Vor lauter Arbeit geht das im Moment irgendwie n bisschen unter. Außerdem 2do:

  • K. anrufen wegen Termin
  • Mittwoch bei Neuro vorbeifahren wg Rezept und Termin
  • Einstreu für Mausens besorgen
  • Termin bei Dozent machen wg Anerkennung
  • Schreiben an HWG aufsetzen wg u.a. Toilette/Wohnungstür/Waschbecken/Hintertürschlüssel

Joa… und wieso sitz ich hier noch?!